Hundeschule Ingolstadt

Wasser als Nährstoff

 

Wasser ist für unsere Hunde lebenswichtig!

Ein Hund kann ohne Futter durchaus eine Zeit lang überleben, ohne Wasser hingegen schafft er nur wenige Tage. Wasser sollte unserem Hund immer zur freien Verfügung stehen, es sei denn er erbricht stark und anhaltend. 

Bei unserem Hund sind 70% des Körpergewichts Wasser, 15% Verlust davon können schon zum Tode führen. Der tägliche Wasserbedarf wird angegeben mit der Gleichung: Menge an Wasser = täglicher Kalorienbedarf.


Durch bestimmte Umstände, wie Hitze, Durchfall, erhöhte Körpertemperatur, Säugen oder Blutungen kann der Wasserbedarf stark ansteigen. Ein weiterer Faktor ist das Futter. Nassfutter oder Rohfütterung führt dem Hund mit der Nahrung schon mehr Wasser zu, als Trockenfutter, dementsprechend ist der Bedarf bei Trockenfutter höher. 

Nach körperlichen Anstrengungen oder auch bei grosser Hitze trinken unsere Hunde wesentlich mehr, um das Defizit welches durch die höhere Verdunstung zustande kommt, auszugleichen. Hierdurch regeln sie ihren Wasserbedarf relativ problemlos, wenn sie den freien Zugang zu Wasser haben. 

Wenn ein Hund körperlich anstrengende Tätigkeiten unternimmt, wird die dabei entstehende Wärme in den Muskeln, über das Hecheln und die Nasenluft abgegeben. Unser Hund verfügt nur über geringe Wasserreserven, die er im Bedarfsfall heranziehen kann, daher muss er die Möglichkeit haben, Wasser zu sich zunehmen, um es nicht aus dem Gewebe heranziehen zu müssen. Geschieht dies doch, kann dies soweit gehen, dass das Blut regelrecht eindickt und damit der Blutkreislauf stockt, was zum Tode des Hundes führen kann. Deshalb sollte dem Hund auch während des Trainings unbedingt immer frisches Wasser zur Verfügung stehen. Dies belastet, im Gegensatz zur Futteraufnahme, den Organismus nicht. 

Wasser hat folgende Funktionen im Körper:
- Temperaturregulierung
- Ersatz des Wasserverlustes durch Atmung
- Blutmenge konstant halten
- Nährstoffauflösung zur Aufnahme
- Milchproduktion bei der Hündin
- Speichelbildung
- Urinproduktion um Abfallstoffe aus dem Körper zu entfernen. 

Bitte beachten Sie: Mit ihrem Besuch und dem Weitersurfen auf dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Auf diese Weise ist es möglich, den Service für Sie weiter zu verbessern. Hier erfahren Sie mehr über Cookies

Ich stimme zu

Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die zusammen mit den eigentlich angeforderten Daten aus dem Internet an Ihren Computer übermittelt werden. Dort werden diese Daten gespeichert und für einen späteren Abruf bereitgehalten. Wir setzen in einigen Bereichen Cookies ein. Dies erfolgt, damit Ihre Einstellungen bis zum nächsten Besuch auf unseren Seiten nicht verloren gehen. Dies stellt ein übliches Verfahren dar und wird von vielen Internetseiten zu Ihrem Komfort angewandt. Hierbei werden keine Daten der Besuche gespeichert. Die Erkennung Ihres Computers erfolgt anhand anonymisierter Cookies, aus denen wir keine Schlüsse über Sie ziehen können. Die meisten Browser sind so eingestellt, dass sie Cookies automatisch akzeptieren. Sie können das Speichern von Cookies jedoch deaktivieren oder Ihren Browser so einstellen, dass er Sie benachrichtigt, sobald Cookies gesetzt werden. Wenn Sie Cookies in den Einstellungen Ihres Browsers deaktiviert haben, kann es zu Problemen bei der Nutzung von Teilen unseres Internetangebots kommen.